SOLIT Newsletter vom 8. Juni 2009

Newsletter
  Solit Kapital News - Juni 2009 08.06.09  
 
Solit Kapital - substanzoptimiert, liquide, transparent
Solit Kapital News

Hamburg, 08. Juni 2009

Editorial

Sehr geehrter Herr Mustermann,

wir denken es geht Ihnen vielleicht ein bisschen wie uns: Da verfolgt man die öffentliche Diskussion um die Möglichkeiten, sinnvoll in Gold & Edelmetalle zu investieren und stellt oft am Ende des Berichterstattung fest, dass dem Silber verglichen mit seinem vermeintlich großen Bruder Gold nur einen Bruchteil der Aufmerksamkeit gewidmet wird.

Dabei gibt es eine Vielzahl von wirklich guten Argumenten wie z.B. der steigenden Nachfrage, der – trotz Wirtschaftsflaute – sinkenden Lagerbestände, der immer neuen Anwendungsgebiete, die für einen auch zukünftig weiterhin steigenden Silberpreis – auch ohne das zusätzliche Inflationsgefahr-Szenario mit entsprechender Wertaufbewahrungsfunktion – sprechen.

Wir möchten Ihnen mit diesem Newsletter kurz die Vorteile des Anlagegutes und Werkstoffes Silber zusammenfassen und zusätzlich Hinweise geben wo Sie diese Verkaufsargumente in den Informationsunterlagen der SOLIT GmbH & Co. KG bereits zusammenfassend aufbereitet finden.

Geben Sie Ihren Kunden einfach mal die Gelegenheit, sich mit Silbernachfrage, Silberförderung und Nachfrageüberhang zu beschäftigen und Sie werden entdecken, dass auch Ihre Kunden der Meinung sind, dass das Silber ein auf voller Linie goldenes Investment sein wird.

Es grüßen Sie

Karsten Dümmler, Geschäftsführer

Robert Vitye, Geschäftsführer

Goldene Zeiten für Silberkäufer – jetzt noch einsteigen

Das seit Jahrhunderten als werthaltiges Edelmetall für Münzen und sonstige Zahlmittel eingesetzte Silber gilt als „Gold des kleinen Mannes“. Der Gedanke dahinter: Wer sich kein Gold leisten kann, der greift auf das vergleichsweise deutlich günstigere Silber zurück, um darin das eigene Vermögen krisensicher und inflationsgeschützt aufzubewahren.

Download

Diese – wollen wir es einfach mal Überheblichkeit nennen – ist nicht nur unangebracht, sondern stellt noch dazu eine grundsätzlich falsche Einschätzung der Lage dar. Silber wird im Unterschied zu Gold tatsächlich in steigendem Maße ge- und verbraucht. Dies führt dazu, dass die Jahresproduktion von Silber keinen Lageraufbau bewirkt, sondern vielmehr gerade noch dazu ausreicht, dass die Nachfrage nach Silber überhaupt bedient werden kann.

Trotz Wirtschafts- und Finanzkrise ist die Verfügbarkeit von physischem Silber daher derartig eingeschränkt wie noch nie, so sind Lieferengpässe bis hin zum Vorabverkauf kompletter Jahreslieferungen keine Seltenheit. Nicht nur für Edelmetallscheideanstalten, sondern auch die wachsende Anzahl von Abnehmern aus Medizin- und Hochtechnologiebranchen haben derzeit vor allem ein eklatantes Beschaffungsproblem: Es gibt, trotz der weltweit grassierenden Wirtschaftskrise, schlichtweg keine ausreichenden Möglichkeiten die eigene Nachfrage nach Silber zu bedienen.

Insbesondere die sprunghaft angestiegene Investmentnachfrage, die die kurzfristigen Nachfragerückgänge aus der Industrie mehr als überkompensieren, lässt sich für diesen Zustand verantwortlich machen.

Silber wird verbraucht – der Preis steigt mit der Nachfrage: Trotz Wirtschaftskrise

Anders als vielfach angenommen wird ein Großteil der Nachfrage nach physischem Silber nicht durch Investoren, sondern durch „Verbraucher“ aus der Industrie bestimmt. Zieht die Konjunktur wieder an, kommt es auch hier zu einem weiter steigenden Bedarf an Silber, der dann nicht mehr ohne einen tiefen Griff in die Reserven zu bedienen sein wird.

Als Folge der Situation dürften Terminkontrakte an der Comex zunehmend gegen physisches Silber eingetauscht werden, was die Nachfrage und im Zuge dessen auch den Preis zusätzlich anheben sollte.

Vor diesem Hintergrund stellt Silber ein Investment mit wirklich goldener Zukunft dar. Neben der bereits jahrhundertelang praktizierten Werterhaltungsfunktion bietet Silber als Werkmaterial der Zukunft eine attraktive Investmentchance.

Ein signifikanter Rückgang der Investmentnachfrage ist angesichts der nachhaltigen Probleme unserer aktuellen Wirtschafts- und Finanzsysteme nicht zu erwarten, so dass die Angebotslücke im Zuge einer konjunkturellen Erholung noch weiter verschärft werden dürfte.

Hiermit zeigen Sie Ihren Kunden die Vorteile des Silbererwerb über SOLIT Gold & Silber

Anders als bei privatem Kauf von Münzen oder Barren erwirbt und lagert die SOLIT Gold & Silber GmbH & Co. KG die Metalle in einem Zollfreilager in der Schweiz ein. Der Vorteil, der sich für Kunden ergibt besteht neben dem des günstigeren Erwerbspreises, welcher durch die SOLIT Großhandelskonditionen realisiert werden kann, in der zusätzlichen Ersparnis der Mehrwertsteuer von regulär 19 % auf Silberbarren.


 

Damit Sie Ihren Kunden diesen Vorteil vor Augen führen können, finden Sie im Rahmen der SOLIT Verkaufsunterlagen in Form eines übersichtlichen Infoblatts die schematisch dargestellten Einkaufsvorteilen bei Silber wie auch Golderwerb.

Linkpfeil Solit-Einkaufsvorteil

Informativer und ausführlicher ist die Darstellung der aktuellen Silber-Förderung bzw. Produktion respektive des weltweiten Silber-Verbrauchs und dem daraus resultierenden Nachfrageüberhang im Rahmen des Verkaufsprospekts erläutert. Die wesentlichen Silberrahmenbedingungen, die den Kauf von Silber nahe legen, können Sie Ihren Kunden auf den Seiten 20 bis 26 des Verkaufsprospekts aufzeigen – die entsprechenden Passagen übersenden wir Ihnen nochmals anbei.

Linkpfeil Der Silbermarkt

Der Zug kommt ins Rollen – lassen Sie Ihre Kunden an der Wertentwicklung teilhaben

Die genannten Argumente für eine weiterhin überaus positive Perspektive für Silber scheint auch bei immer mehr Investoren Anklang zu finden – hat der Silberpreis im letzten Jahr phasenweise nochmals bis auf etwas über 8 US-Dollar je Feinunze nach unten korrigiert, befindet sich dieser nunmehr seit mehreren Wochen in einem konstanten Aufwärtstrend und liegt mittlerweile bei nahezu 16 US-Dollar.

Zögern Sie also nicht und sprechen Sie mit Ihren Kunden über die hervorragenden Chancen, die eine Investition in physisches Silber verspricht!

 

P.S. Auch Silber kann in seiner physischen Form als Barren an Ihre Kunden nach Hause ausgeliefert werden, ein geldwerter Vorteil, den Sie nicht verschweigen sollten.

 

Anmelden: Wenn Sie sich in die Abonnentenliste des Newsletters eintragen möchten, nutzen Sie bitte folgenden Link: Anmeldung.

Abmelden: Um Ihre E-Mail-Adresse aus der Verteilerliste auszutragen, benutzen Sie bitte einfach folgenden Link: Abmeldung.

Impressum
SOLIT Kapital GmbH
Friesenstraße 1
20097 Hamburg
Email: info@solit-kapital.de

Geschäftsführer
Karsten Dümmler
Robert Vitye
Tel.: 040 80 90 81-520
Fax: 040 80 90 81-521

Bankverbindung:
Kto. 359 665 692
BLZ 200 300 00
Hypovereinsbank AG Hamburg

FA Hamburg-Hansa
Sitz: Hamburg
Steuernummer: 22 / 819 / 42916
Handelsregister Hamburg: HRB 107913

Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:
Robert Vitye
Friesenstr. 1
20097 Hamburg

Hinweise zur Vervielfältigung / Copyright:
Inhalte und Gestaltung der Internetseite sind urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung von Seiten, Inhalten und / oder Bildern bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der SOLIT Kapital GmbH, soweit die Vervielfältigung nicht ohnehin gesetzlich gestattet ist.

Design created by werksfarbe.com

 
 
 
 
 
 
2017-04-07T10:40:32+00:00