SOLIT Newsletter vom 15. Dezember 2009

Newsletter
  SOLIT Kapital News: IDW S4 Gutachten verfügbar 15.12.09  
 
Solit Kapital - substanzoptimiert, liquide, transparent
Solit Kapital News

Hamburg, 15. Dezember 2009

Editorial

Sehr geehrter Herr Mustermann,

ein extrem turbulentes Finanz- und Wirtschaftsjahr 2009 geht langsam seinem Ende entgegen.

Nachdem sich die Welt seit nunmehr weit über einem Jahr in einer wirtschaftlichen Extremsituation befindet, die Zentralbanken die Zinsen weltweit gegen Null gesenkt haben und zusätzlich die Märkte durch den Ankauf allerlei mehr oder weniger werthaltiger Assets mit Liquidität versorgen sowie alle relevanten Wirtschaftsnationen -Industrie- und Schwellenländer gleichermaßen - Bankenrettungs- und Konjunkturprogramme in Rekorddimensionen im Eilverfahren verabschiedet haben, bietet sich uns allen nun während der anstehenden Feiertagen die Gelegenheit einmal inne zu halten, die bisherigen Entwicklungen nochmals Revue passieren zu lassen und gleichzeitig den Blick nach vorne zu richten.

Wir möchten mit unserem letzten Vertriebspartner-Newsletter in 2009 nochmals einige Informationen an die Hand geben, von denen wir überzeugt sind, dass sie Ihnen als wertvolle Stütze dienen können, in 2010 auf die richtigen Anlageklassen für Ihre Kunden zu setzen.

Ferner übersenden wir Ihnen mit diesem Newsletter die Auskunftsvereinbarung, mit der Sie das zwischenzeitlich vorliegende Wirtschaftsprüfungs-Gutachten zu unserem aktuellen Fonds anfordern können.

Wir wünschen Ihnen schon heute angenehme und besinnliche Feiertage, einen Guten Rutsch in das Neue Jahr sowie erfolgreiche Investitions-Entscheidungen für die Portfolios Ihrer Kunden.

Es grüßen Sie

Karsten Dümmler, Geschäftsführer

Robert Vitye, Geschäftsführer

IDW S4-Gutachten zur SOLIT 2. Gold & Silber GmbH & Co. KG liegt vor

Wir freuen uns sehr über das hohe Interesse an unserem aktuellen Beteiligungsangebot SOLIT 2. Gold & Silber GmbH & Co. KG.

Zwischenzeitlich ist auch das von uns in Auftrag gegebene IDW S4 Gutachten von der renommierten Wirtschaftsprüfungssozietät Gooßen & Heuermann in Stade fertig gestellt worden und kann Ihrerseits mittels beigefügter Auskunftsvereinbarung angefordert werden.

Senden Sie bitte bei Interesse die Ihrerseits ausgefüllte Auskunftsvereinbarung direkt an die Gooßen & Heuermann GmbH, von wo aus Ihnen gerne das Prospektprüfungs-Gutachten zur Verfügung gestellt wird.

Es wäre schön, wenn Ihnen die Lektüre einen noch umfassenderen Eindruck von der SOLIT 2. Gold & Silber GmbH & Co. KG ermöglichen würde.

Ausblick 2010: Warum Gold immer noch sehr günstig zu haben ist

"Gold ist Geld" lautet eines der berühmtesten Zitate des legendären Banquiers J.P. Morgan - der Ausspruch stammt aus der Zeit zu Beginn des letzten Jahrhunderts und hat an Aktualität nach unserer Auffassung keinen Deut eingebüßt.

So erkennen derzeit auch immer mehr Zentralbanken die erheblichen Vorteile einer Investition in physisches Gold und berücksichtigen dieses immer stärker bei der Investition ihrer Devisenreserven. Gehörten die Zentralbanken weltweit bis vor Kurzem noch in Summe auf der Verkäuferseite, stehen diese mittlerweile per Saldo auf der Käufer-Seite.

Hingegen verwundert es schon gelegentlich, dass in den Medien bei einem Anstieg des Goldpreises häufig gleich von einer Blasenbildung berichtet wird, während Kursanstiege innerhalb anderer Anlageklassen, wie Anleihen oder Aktien, gleichzeitig mit der reichlich verfügbaren Liquidität erklärt werden.

Einen sehr lesenswerten Artikel zu dem Thema hat TV-Moderator Frank Meyer in seiner Börsenkolumne verfasst, den wir Ihnen gerne hiermit zur Verfügung stellen.

Linkpfeil Frank Meyer (n-tv): Gold ist Geld

Die drei aus unserer Sicht wesentlichsten Argumente für die richtige Einordnung der weiteren Perspektiven von Gold und Silber sind die folgenden:

  1. Knappheit: im Wert können nur Dinge steigen, die knapp und nicht beliebig vermehrbar sind. Rechnet man die gesamte Menge Gold, die jemals gefördert wurde, auf die Erdbevölkerung um, so wären rein rechnerisch nur knapp 25 Gramm Gold je Erdenbürger vorhanden - hingegen sind mit einem rechnerischen Anteil von knapp 13.000 US-Dollar an Anleihen je Bürger reichlich Schuldversprechen für Jedermann vorhanden.

  2. Angebots- / Nachfragesituation: Sowohl der physische Gold- als auch der Silbermarkt sind seit Jahren von einem strukturellen Angebotsdefizit geprägt, was soviel bedeutet, dass die Marktnachfrage das jährliche Angebot übersteigt. Diese Angebotslücke wurde in den vergangenen Jahren immer wieder durch Goldverkäufe seitens der Zentralbanken ausgeglichen. Zwischenzeitlich gehören die Zentralbanken per Saldo jedoch zu den Goldkäufern. Insbesondere China wird hierbei eine besondere Rolle in den kommenden Jahren zufallen - der Chef der chinesischen Finanzaufsicht hält eine Verzehnfachung der Goldreserven Chinas in den nächsten Jahren für angemessen.

    Linkpfeil China: Verzehnfachung der Goldreserven?

  3. Unvergänglichkeit: Während Anleihen ausschließlich von der Bonität und Solvenz ihrer Emittenten abhängig sind, unterliegen Gold und Silber keinem Emittentenrisiko und sind auch in der Geschichte noch niemals wertlos geworden. Gerade dieser Aspekt wird von immer mehr Marktteilnehmern erkannt, da heutzutage nicht einmal mehr Staaten als sichere Emittenten angesehen werden, wie die aktuellen Entwicklungen nicht zuletzt in Dubai oder Griechenland zeigen.

Angesichts dieser Fakten stellt die derzeitige leichte Korrektur am Gold- und Silbermarkt eine im Rahmen des im Jahr 2001 begonnenen übergeordneten Bullenmarktes gesunde Entwicklung dar - wir sind überzeugt davon, dass auch diese Phase nichts anderes als eine schöne (Nach-)Kaufgelegenheit darstellt.

Gold und Silber stehen auch für das Jahr 2010 vor glänzenden Perspektiven.

 

 

Anmelden: Wenn Sie sich in die Abonnentenliste des Newsletters eintragen möchten, nutzen Sie bitte folgenden Link: Anmeldung.

Abmelden: Um Ihre E-Mail-Adresse aus der Verteilerliste auszutragen, benutzen Sie bitte einfach folgenden Link: Abmeldung.

Impressum
SOLIT Kapital GmbH
Friesenstraße 1
20097 Hamburg
Email: info@solit-kapital.de

Geschäftsführer
Karsten Dümmler
Robert Vitye
Tel.: 040 80 90 81-520
Fax: 040 80 90 81-521

Bankverbindung:
Kto. 359 665 692
BLZ 200 300 00
Hypovereinsbank AG Hamburg

FA Hamburg-Hansa
Sitz: Hamburg
Steuernummer: 22 / 819 / 42916
Handelsregister Hamburg: HRB 107913

Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:
Robert Vitye
Friesenstr. 1
20097 Hamburg

Hinweise zur Vervielfältigung / Copyright:
Inhalte und Gestaltung der Internetseite sind urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung von Seiten, Inhalten und / oder Bildern bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der SOLIT Kapital GmbH, soweit die Vervielfältigung nicht ohnehin gesetzlich gestattet ist.

Design created by werksfarbe.com

 
 

 
 
 
2017-04-07T10:40:33+00:00